Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Bei einem Visitationsbesuch des Erzbischofs Dr. Klein im Jahre 1932 in Körne trägt der Kirchenvorstand St. Liborius den Wunsch nach einer eigenen Kirche in Wambel vor. Die Bevölkerungszahl in dem Stadtteil war in der Vergangenheit gewachsen.

Wegen der Zeit des Nationalsozialismus und des Krieges muss der Plan aber zurückgestellt werden. Erst 1949/50 wurde die Angelegenheit eines Kirchbaues in Wambel wieder aufgegriffen.

1956 wird für eine „St.Meinolfus-Kirche“ in Wambel das Baugrundstück gesegnet und der erste Spatenstich getan.

Zum Jahresbeginn 1957 wird der Grundstein gelegt und bereits im Oktober des gleichen Jahres weiht Erzbischof Dr. Lorenz Jäger die Kirche ein.

1959 wird St. Meinolfus zur eigenständigen Pfarrei erhoben. Ihr erster Pfarrer wird Rudolf Pallus, bislang Vikar in Körne.

In eigener Sache:

Eine Chronik ist nur so gut wie die Anzahl und Qualität ihrer Quellen. Sie werden beim Lesen selbst feststellen, dass es noch viel “weisse Flecken” gibt und eine Füllen von Informationen noch fehlen, unvollständig sind oder gar fehlen. Deshalb die Bitte: Tragen Sie mit bei zur Vervollständigung dieser Inhalte.
Was wir uns wünschen:
Es wäre schön, wenn Sie Erinnerungen an Daten und Ereignisse hätten, die unsere Lücken füllen oder in einigen Fällen Daten konkretisieren. Schreiben Sie sie auf, sprechen Sie uns darauf an. Das gilt selbstverständlch auch, wenn Sie Fehler finden.
Wenn Sie Medien haben (Fotos, Filme, Dokumente, alte Weihnachtbriefe usw.) würden wir über eine Ausleihe freuen. Wir werden die Dinge sichern und aufbereiten. Danach erhalten Sie diese selbstverständlich zurück – und wenn Sie es wünschen eine elektronische Kopie auf CD.

start.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/09 21:58 von redaktion

Seiten-Werkzeuge