Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


2013

2013


4.-6.1.2013: Sternsingeraktion

Am ersten Wochenende im Januar 2013 sind insgesamt über 150 kleine und große Könige in ihren Gewändern sowie zahlreiche jugendliche und erwachsene Begleiter in den Straßen unserer Gemeinden unterwegs zu den Menschen. An unzählige Türen schreiben sie ihren Segensspruch 20*C+M+B+13, “Christus Mansionem Benedicat” – “Christus segne dieses Haus”. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen: Über 17.700 Euro kommen bei der Sammlung zusammen. (Liborius 3 048,58 Euro; Martin 7 351,18 Euro; Meinolfus 7 351,87 Euro.) Mit dem gesammelten Betrag werden Not leidende Kinder in aller Welt unterstützt. Passend zum aktuellen Leitwort stellten die engagierten Mädchen und Jungen damit klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder dieser Welt. Ein Segen sind auch die vielen engagierten Kreise und Personen, die in jedem Jahr die Durchführung der Aktion Dreikönigssingen ermöglichen.


23.2.2013: JHV der KAB St.Meinolfus

Die KAB St.Meinolfus hat am 23. Februar 2013 ihre Jahreshauptversammlung. Rita Halberstadt wird als Vorsitzende wiedergewählt.


21.4.2013: Erstkommunion in St. Meinolfus

17 Kinder gehen am 21. April 2013 in St. Meinolfus zur Erstkommunion.


27.4.2013: KAB – Einkehrtag

„Steht auf – Habt Mut! Er ruft Euch.“ – Diese Worte aus dem Markus-Evangelium (MK 10,49) sind die Leitworte eines Einkehrtages, den die KAB für die St. Meinolfus-Gemeinde am 27. April 2013 im Pfarr-heim veranstaltet. In der Besinnung auf Bibeltexte, im gegenseitigen geistlichen Austausch, in der frohen Begegnung miteinander und in der Feier der Eucharistie erfahren die Teilnehmer Ermutigung, Freude und neue Perspektiven erfahren. Die geistliche Leitung hat Pastor Liudger Gottschlich.


5.-12.5.2013: Reise nach Zypern

Vom 5. bis 12. Mai 2013 geht eine Reisegruppe aus dem Pastoralverbund auf Reise nach Zypern und damit auf Spuren des Apostel Pauls, der seine esrte Missionsreise von hier aus begann.


19.5.2013: Pfingstausflug für Familien

Unter dem Titel “Dem Himmel so nah…” ist am 19.Mai 2013 der Pfingstausflug für Familien des Pastoralverbundes zum Phoenixsee. Auf dem Aussichtshügel am Phoenixsee wird Gottesdienst gefeiert, anschließend ist Picknick.


Ausflug ins Schokoladenmuseum

Ausflug 60+- ins Kölner Schokoladenmuseum


30.5.2013: Fronleichnam

Das Fronleichnamsfest am 30. Mai 2013 wird von der Libori-Gemeinde für den Pfarrverbund ausgerichtet.


28.-30.6.2013: Pfarrfest St.Meinolfus

Zum traditionellen Pfarrfest lädt die Gemeinde St. Meinolfus in Dortmund-Wambel vom 28 bis 30. Juni in das Pfarrheim und den Garten an der Rabenstraße ein. Ziel ist es, alle Gruppen der Gemeinde einzubeziehen, so dass das Fest ein Treffen aller Generationen wird.
Das Fest beginnt am Freitag, 28.6. schon um 8.30 Uhr. Nach dem Gottesdienst, der sich speziell an die Frauen richtet, lädt die Frauengemeinschaft zu einem Frühstück ein. Am Abend wird es dann politisch. Wer seine oder seinen Abgeordneten im Bundestag mal hautnah erleben oder ihm die Meinung sagen möchte: Um 19.30 Uhr stellen sich die lokalen Bundestagskandidatinnen und Kandidaten Katja Bender (Bündnis‘90/Die Grünen), Steffen Kanitz (CDU), Sabine Poschmann (SPD) und Daniel Poznanski (FDP) der Diskussion. Moderation: Renate Lanwert-Kuhn vom KAB-Regionalbüro. Im Garten sind Bierwagen, Cocktailbar und Grillstation geöffnet.
Der Samstag (29.6.) ist Familientag. Um 15 Uhr startet ein Kinderprogramm mit Workshops und Spielen, Bücherstand und Hüpfburg. Nach dem Gottesdienst um 17 mit der Musikgruppe „half past six“ steht die Pfarrcaritas im Mittelpunkt. Mit einer symbolischen „Caritas-Versteigerung“ soll das Bewusstsein für diese soziale Aufgabe und das Engagement der Mitarbeiterinnen geschaffen werden. Den Abend gestaltet dann ab 19 Uhr die Band „Finerib“. Am Sonntag gibt es nach dem Familiengottesdienst „Suppe für alle“. Der Reingewinn ist für die Pfarrcaritas. Mit dem Verkauf von restlichem Kuchen und Essen vom Grill klingt das Fest aus.


1.7.2013: Baustart Kindergarten-Erweiterung

Hinter dem Kirchenbau St.Meinolfus startet am 1. Juli 2013 der Bau der Erweiterung des Kindergartens. Hier entsteht neuer Raum für die so genannte “U3-Betreuung” (Kinder unter 3 Jahren). Erweiterung Kindergarten


30.06.2013: Meinolfusstatue für die Pfarrkirche

MeinolfusstatueDie Gemeinde St. Meinolfus in Dortmund-Wambel hat in ihrer Kirche nun auch eine bildliche Darstellung ihres Pfarrpatrones. Private Stifter und Helfer haben es ermöglicht, dass im Rahmen des Pfarrfestes Ende Juni eine Statue des Hl. Meinolfus aufgestellt werden konnte. Die Künstlerin Susanne Vering aus Langenberg hat sie aus Lindenholz geschnitzt. Vorbild war ihr dabei eine Holzfigur, die in der Liboriuskirche in Dortmund-Körne steht. Meinolf war im 9. Jahrhundert Archidiakon (Stellvertreter des Bischofs) im Bistum Paderborn. 836 überführte er die Reliquien des Heiligen Liborius nach Paderborn. Im heutigen Böddeken (Büren/Westfalen) gründetet er ein Frauenkloster. Die Legende erzählt, dass sich Meinolf an diesem Ort ein Hirsch mit einem Kreuz im Geweih gezeigt habe. Hirsch, Klostermodell und Evangelium sind deshalb seine Insignien und auch Bestandteil der Statue.


15.11.2013: Brand im Kindergarten St.Meinolfus

Brand im  Kindergarten In den frühen Morgenstunden des 15. November 2013 brennt der Kindergarten St. Meinolfus. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwachen 3 (Neuasseln) und 6 (Scharnhorst) nach wenigen Minuten am Kindergarten eintreffen, kommt ihnen schon dichter Rauch aus dem Dachbereich entgegen. In einem Gruppenraum sind Flammen im Deckenbereich zu erkennen. Es brennen elektrische Verkabelung, Dämmmaterial und Holzsparren in der Zwischendecke. Ursache für den Brand ist eine technischer Defekt in der Elektrik.
Dank des besonnenen und umsichtigen Handelns der Erzieherinnen gibt es für die Kinder zu keiner Zeit eine bedrohliche Situation. Die Höhe des Sachschadens summiert sich später auf rund 40.000 Euro. Auch der benachbarte Neubau gerät durch Brand und anschließende Sanierung in Verzug.
Als Folge ist der Kindergarten für mehrere Wochen nicht nutzbar. Die Kinder weichen auf die benachbarten Kindergärten aus, später konzentriert auf die Einrichtungen in St.Libori und St.Martin. Erst Anfang 2014 kehren sie zurück nach Wambel.


In Sekunden wird automatisch weitergeblättert.

2013.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/01 16:23 von redaktion

Seiten-Werkzeuge