Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


vita:peter_japp

Peter Japp

Peter Japp Im April 1967 wird Peter Japp Vikar in St.Meinolfus. Meinolfus ist seine erste Stelle als Geistlicher.

Auf einer Motorradfahrt zu einem Priestertreffen verunglückt er am 28. Dezember 1966 tödlich in der Nähe von Erwitte. Sein Leichnahm wird am 3. Januar 168 in die Stadt seiner Eltern in Thale/Harz (damals DDR) überführt und dort am 4. Januar beigesetzt.

Peter Japp war am 14. April 1940 in Waldenburg O/S geboren. Seine Gymnasialstudiene begann er in Paderborn am Theodorianium und wohnte im Erzbischöflichen Knabenseminar. Nach dem Abitur widmete er sich dem Studium der Theologfie an der Phil.-Theol. Akademie in Paderborn. Am 19. März 1967 wurde er in seiner Heimatkirche Thgale (Harz) von Weihbischof Dr. Rintelen zum Prister geweiht.

Mit froher Schaffenskraft begann er seinen priesterlichen Dienst in St. Meinolfus, Dortmud Wambel. Vor allem oblag ihm die Jugendarbeit und die Betreuung des Knappschaftskrankenhauses.

vita/peter_japp.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/10 22:22 von redaktion

Seiten-Werkzeuge