Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


1962

1962


11.2.1962: Heinrich Fuest Pfarrer in St. Meinolfus

Heinrich FuestAm 11. Februar 1962 wird Heinrich Fuest als Pfarrer in St. Meinolfus eingeführt.

Heinrich Fuest wurde am 3. April 1912 in Hagen geboren und wuchs auch dort auf. Nach dem Abitur studierte er Theologie in Paderborn und München. Zum Priester wurde er geweiht am 13. März 1937 in Paderborn durch Erzbischof Caspar Klein. Seine priesterliche Tätigkeit begann er in Garbeck bei Balve. Im Juni 1940 wurde er zum Militärdienst eingezogen. Nach Rückkehr aus über zweijähriger Kriegsgefangenschaft wurde er Vikar in Bad Lippspringe und 1952 in Erwitte (Kreis Lippstadt). Von 1947 bis 1957 war er zugleich Landeskurat der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg.


Oktober 1962: Liedanzeiger

St. Meinolfus erhält einen elektrischen Liedanzeiger.


4. November 1962: "Altentag"

Am 4. November 1962 verstaltet die Meinolfusgemeinde in den Räumen des Kindergartens einen “Altentag” für die Senioren der Gemeinde.

Altentag


Erstkommunion 1962

Firmung 1962

Fronleichnam 1962

9. 12. 1962 Glockenweihe

Die Pfarrkirche St.Meinolfus bekommt im Dezember 1962 drei Glocken aus Gußstahl. Gegossen wurden sie vom “Bochumer Verein” und Anfang Dezember 1962 geliefert. Am 9. Dezember 1962 (2. Adventssonntag) ist Glockenweihe. Sie sind dem Hl. Meinolfus, der Hl. Maria und dem Hl. Albert gewidmet.
Zum Weihnachtsfest erklangen sie das erste mal im Glockenturm.
Die 1. Glocke hat die Tonhöhe e’. Ihre Inschrift: „Hl. Meinolfus, bitte für deine Gemeinde!“
Die 2. Glocke hat die Tonhöhe g’. Ihre Inschrift: „Hl. Maria, hilf uns in den Nöten der Zeit!“
Die 3. Glocke hat die Tonhöhe a’. Ihre Inschrift: „Hl. Albert, erflehe unserer Jugend Glaubenskraft!“

Glockenweihe

>> Thema Glocken


In Sekunden wird automatisch weitergeblättert.

1962.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/02 21:46 von redaktion

Seiten-Werkzeuge