Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


1963

1963


März 1963: Wohnung für den Vikar

Nachdem er über eine halbes Jahr lang die Gastfreundschaft eines Gemeindemitgliedes am Breiersfad genossen hat, zieht Vikar Friedrich Enste Ende März 1963 in eine eigene Wohnung in der Akazienstraße. In der Gemeinde entfaltet sich die Jugendarbeit. Es entstehen schon bald fünf Kinder- und eine Jugendgruppe.


21.4.1963: Erstkommunion in St.Meinolfus

Am 21. April 1963 gehen 47 Kinder in St.Meinolfus zur Erstkommunion.


Juli 1963: Erstes Zeltlager in Warstein

Erstmals findet im Juli 1963 ein Zeltlager in der Heimat von Vikar Enste statt. 34 Messdiener verbringen ihre Ferien in Warstein.


15.9.1963: Taufstein für St.Meinolfus

Der Taufstein wird in am 15. September 1963 der St.Meinolfus-Kirche aufgestellt.
Der Entwurf stammt von Ehrentrud Trost OSB, Benediktinerinnen-Abtei Varensell bei Gütersloh. Gearbeitet wurde er vom Bildhauer Janning, Angelmodde bei Münster. Der Sockel ist, wie der Altar, aus Wesersandstein. Der Bronzedeckel zeigt vier Darstellungen der Heilsgeschichte, die Bezug zur Taufe haben: Erschaffung des Menschen und Sündenfall, Geburt Christ, Taufe Jesu im Jordan und Auferstehung.
Die Taube in der Nische und der Taufleuchter stammen auch aus der Werksatt Janning.

Taufbrunnen Deckel des Taufbrunnens


In Sekunden wird automatisch weitergeblättert.

1963.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/02 21:52 von redaktion

Seiten-Werkzeuge